Prinzenpaar - TKK - Tönisvorster Karnevals Komitee

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Prinzenpaar

Tolitäten
Session 2017/ 2018

Prinz Christian I.
Prinzessin Nici I.

mit ihren Ministern Harry und Achim

" Tesame jo'ehn - Tesame sto'ehn "

Prinz Christian I.
Christian Klupsch (40) fand schon früh Spaß am Karneval und zog bereits in jungen Jahren mit den Pfadfindern oder seinem Kegelclub im Tulpensonntagszug mit. Sein Nachbar, zu dieser Zeit Kommandeur der Prinzengarde und der Bruder einer guten Freundin, derzeit Vorsitzender der Prinzengarde, da lag es auf der Hand 1999 mit 22 Jahren endlich in die Prinzengarde einzutreten. Nach harten „Lehrjahren“ bei den alt eingesessenen Gardisten, ist er mittlerweile seit 2012 der Vorsitzende und möchte die alten Traditionen weiter pflegen. Im Fanfarenzug spielt er seit Beginn mit großer Freude die Paradetrommel und versucht sich seit dem letzten Jahr, mit mäßigem Erfolg, auch an der Fanfare.
In der wenigen noch verbleibenden Freizeit ist er gerne sportlich aktiv und hat sich in den letzten Jahren vom Tischtennis, über Radfahren zum Laufen durchgearbeitet, welchem er mit wachsender Begeisterung in den Tönisvorster Apfelplantagen nachgeht. Im April 2017 hat er beim Apfelblütenlauf seinen ersten Halbmarathon absolviert und mal sehen, wo die Reise noch hingeht. Im Urlaub darf der Funsport natürlich nicht fehlen: im Winter Snowboarden und im Sommer Windsurfen.


Prinzessin Nici I.
Nicole Klupsch (48) ist zum Karneval  wie die „Jungfrau zum Kinde“ gekommen. Bei der Jubiläumssitzung zum 44 Jährigen der Prinzengarde, hat Sie das damalige Mariechen tänzerisch unterstützt und so erste Kontakte geknüpft. Als der Mariechenposten im Folgejahr unerwartet neu zu besetzen war, ist sie ausnahmsweise und auch nur für ein Jahr eingesprungen…. Dieses eine Jahr zog sich dann allerdings über 4 Sessionen! Mittlerweile ist Sie seit 17 Jahren bei den Treuen Husaren der Prinzengarde und seit 14 Jahren der stell. Kommandeur und unterstützt auch durch Ihr Fanfarenspiel aktiv den Fanfarenzug der Prinzengarde.
Wie der Prinz, ist auch die Prinzessin sportlich nicht faul. Beide gehen im Winter gerne Skifahren (natürlich nach Karneval) Läuferisch nicht ganz so ambitioniert sieht man Sie aber auch regelmäßig durch die Felder laufen. Natürlich ist Tanzen nach wie vor ein fester Bestandteil in Ihrem Sportprogramm, nicht zuletzt jeden Donnerstag bei den Treuen Husaren.
Geheiratet haben beide im Jahr 2002 als erste Hochzeit zwischen einem Prinzengardisten und einem Treuen Husar. 2003 kam Tochter Hannah auf die Welt, welche nun das Michael-Ende-Gymnasium besucht und 2008 folgte Sohn Finn Louis, der aktuell die Kath. Grundschule besucht. Alle zusammen sind sie leidenschaftliche Camper, die gerne ihre Umgebung entdecken. Beruflich eint beide die Versicherungsbranche: er ist Generalagent bei der ARAG Versicherung und Sie ist Sozialversicherungsfachangestellte bei der AOK.


Minister der Prinzessin Achim

Achim Kuller (58) hat seine Wurzeln in Gellep-Stratum. Dort hat er bereits 1967 als Page bei seinem Onkel (Prinz Willi I. Kuller) erste karnevalistische Erfahrungen gesammelt. Im Jahr 1971 trat er dem Fanfaren- und Musikzug der KG Blau-Weiß Gellep-Stratum bei, den er inzwischen seit 1982 leitet. Zusätzlich ist er seit 1981 auch Mitglied des Pfarrorchesters St. Andreas. Hier wie dort spielt er Trompete.
Im Jahr 1992 zog er als Prinz Achim I. bei strahlendem Sonnenschein durch die Straßen Gel¬lep-Stratums und war dort auch 2012 Minister bei seinem Bruder (Prinz Roland I. Kuller).
Durch die herzliche Verbindung des Tönisvorster zum Gellep-Stratumer Karneval lernte er in seiner Prinzenzeit 1992 das damalige Tönisvorster Prinzenpaar Matthes I. und Uschi II. (El¬sen) und ein Jahr später deren Tochter Petra kennen…..und lieben. Er zog im Jahr 1994 nach St. Tönis und heiratete seine Petra. Inzwischen hat sich die Familie um zwei Töchter (Fabia, 21 und Leonie, 18) vergrößert.
Durch seine Frau, seine Schwiegereltern und einige seiner Kegelbrüder aus dem Kegelclub „Brave Jonges“ gehörte er schnell auch zur Familie der Prinzengarde St. Tönis, die er zeit¬weise auch musikalisch unterstützt.
Der beruflich als Finanzbeamter in Düsseldorf tätige Achim Kuller ist mit dem rheinischen Karneval und der Musik aufgewachsen, fühlt sich sowohl in Gellep-Stratum als auch in St. Tönis zu Hause und freut sich auf seine kommenden Aufgaben als Minister des Tönisvorster Prinzenpaars Christian I. und Nici I.


Minister des Prinzen Harry
Harald Klupsch (70, besser bekannt als Trecker Harry) wurde 1947 in der Lüneburger Heide geboren und kam erst 1955 ins Rheinland nach Krefeld-Oppum, bis er letztendlich 1980 nach St. Tönis fand. Hier heiratete er 1990 seine Frau Ilona und zusammen haben beide 4 Kinder und 7 Enkel.
Eine seiner großen Leidenschaften ist die Musik. Nach dem Kauf der ersten Gitarre im Jahre 1960 war er ab 1963 in diversen Bands und Formationen zu hören. So wurden ab 1995 auch die ersten Kontakte mit der Prinzengarde geknüpft und er hat bei diversen ihrer Veranstaltungen schon gespielt.
Da seine zweite große Leidenschaft, das Treckerfahren und der eigene Trecker, für einen Karnevalsverein auch nicht gerade unnützlich sind, wurden die Kontakte zum Karneval schon früh intensiviert. Mit dem eigenen Trecker samt Anhänger hat er mit seiner Frau schon viele Reisen unternommen, ist z.B. bis zu den Freunden am Bodensee und zurück gefahren. Diese sind ebenfalls im Karneval, oder wie sie sagen Fasnet, aktiv und so sind sie auch im Jahre 2011 beim Tulpensonntagszug mitgezogen, Motto: Fasnet vom Bodensee trifft Karneval am Niederrhein.
Zeitlich kann er sich dieses natürlich nur als Rentner erlauben. Zuvor war er 44 Jahre bei Thyssen bis er 2005 als Betriebsleiter Drahtguß in den (Un-)Ruhestand gegangen ist.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü